Prof. Dr. Achim Meißner

Prof. Dr. Achim Meißner

Chefarzt der Kardiologie


Klinikum Stadt Soest gGmbH
Senator-Schwartz-Ring 8
59494 Soest

Klinikum Stadt Soest gGmbH


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Koronare Herzkrankheit
  • Aorten-und Mitralklappenverengungen
  • Gefäßerweiterungen (Dilatationen)
  • Herzinsuffizienz
  • Herzrhythmusstörungen

Prof. Dr. med. Achim Meißner ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie sowie Internistische Intensivmedizin am Klinikum Stadt Soest. Dort leitet er seit dem Jahr 2000 als Chefarzt die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie. Zudem wurde Prof. Meißner im Jahr 2012 zum Ärztlichen Direktor des Klinikums Stadt Soest ernannt.

Die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie des Klinikums Stadt Soest deckt unter der Leitung von Prof. Meißner das gesamte Behandlungsspektrum der allgemeinen Inneren Medizin ab. Die Versorgung von Patienten mit Herzkrankheiten im Rahmen der Kardiologie bildet dabei einen besonderen Schwerpunkt von Prof. Meißner und seinem Team.

Insbesondere akute und chronische Erkrankungen der Herzkranzgefäße - darunter beispielsweise der Herzinfarkt oder die koronare Gefäßsklerose - sowie die Herzmuskelschwäche - entstanden durch Erkrankungen der Herzklappen oder entzündliche und degenerative Erkrankungen des Herzmuskels - gehören dabei zu Behandlungsschwerpunkten der Klinik für Innere Medizin und Kardiologie. Einen weiteren Leistungsschwerpunkt des Teams von Prof. Meißner stellt zudem die Diagnose und Therapie von Herzrhythmusstörungen dar.

Die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie ist mit einem modernen Linksherzkathetermessplatz ausgestattet. Dieser ermöglicht es Prof. Meißner und seinem Team, sowohl Herzkatheteruntersuchungen, als auch gleichzeitig interventionelle Therapieverfahren wie die Ballondilatation oder die Stent-Implantation durchzuführen.

Für Patienten, die trotz der Behandlung mit Arzneimitteln weiterhin an Bluthochdruck leiden, bietet die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie die sogenannte renale Denervation an. Dabei handelt es sich um eine neue Therapieoption zur Behandlung von Bluthochdruck, bei der die Nervenbahnen zwischen Gehirn und Niere minimal-invasiv unterbrochen werden. Die Deaktivierung dieser sogenannten renalen sympathischen Nerven im Rahmen der renalen Denervation bzw. Nierendenervierung führt nachweislich zu einer Senkung des Blutdrucks.

In Zusammenarbeit mit der Klinik für Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie bietet die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie zudem das gesamte Spektrum operativer und interventioneller Therapien zur Behandlung von Gefäßerkrankungen an. Darüber hinaus ermöglicht die Kooperation mit dem Herzzentrum Bad Oeynhausen die sofortige Versorgung von Patienten, die eine Herz-OP oder komplexe kardiologische Therapiemaßnahmen benötigen.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Klinische Utersuchungen
  • Labordiagnostik
  • Moderne Ultraschallverfahren (Doppler-, Belastungs-, Schluckechokardiografie) für die nicht invasive Beurteilung der Herzfunktion
  • Elektrokardiografische Verfahren zur Analyse von Herzrhythmusstörungen, Schrittmacherimplantationen
  • Kathetermessplatz mit digitaler Bildverarbeitung zur invasiven Diagnostik und Therapieplanung
  • CT-Koronarangiographie


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Renale Denervation
  • Durchführung präventiv-medizinischer Maßnahmen in Kooperation mit dem Fachbereich Angiologie und dem Dialysezentrum
  • Herzkatheteruntersuchung mit Einsatz interventioneller Verfahren (Ballondilatation, Stent-Implantation
  • Erweiterungen (PTA) der Extremitätenarterien


Bild Klinik/Praxis/Arzt

Zertifizierungen:

Zertifikat

Ausgewiesener internationaler Experte für Kardiologie

KONTAKT DETAILS

Adresse:
Klinikum Stadt Soest gGmbH
Senator-Schwartz-Ring 8
59494 Soest
Deutschland



Besondere Angebote / Service / Zimmer

Wahlleistungen: Über die allgemeinen Krankenhausleistungen hinaus bieten wir eine Vielzahl von Wahlleistungen an.

  • Unterbringung in einem Einzelzimmer mit und ohne Nasszelle
  • Unterbringung in einem Zweibettzimmer mit und ohne Nasszelle
  • Persönliche Behandlung durch die Chefärzte unseres Hauses
  • Unterbringung von Begleitpersonen bei Kindern
  • Telefon und Fernsehen am Krankenbett
  • kostenloses Internet (W-LAN)
  • Blumen
  • Kiosk
  • Friseur
  • Geldautomat
  • Sanitätshaus
  • Restaurant
  • Café