Prof. Dr. med. Birgit Hailer

Prof. Dr. med. Birgit Hailer

Ärztliche Leiterin
Medizinische Klinik II


Katholisches Klinikum EssenMedizinische Klinik II - Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Rhythmologie und Gastroenterologie
Hülsmannstraße 17
45355 Essen

Katholisches Klinikum EssenMedizinische Klinik II - Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Rhythmologie und Gastroenterologie


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Interventionelle Kardiologie inklusive Rotablation, intravaskulärer Ultraschall, FFR-Messung, OCT (Optische Kohärenztomografie) und CTO-Programm (Chronic total occlusion)
  • Interventionelle Angiologie inklusive Wiedereröffnung akuter und chronischer Gefäßverschlüsse, Artherektomie, Rotationsthrombektomie, hydrodyname Thrombektomie
  • Perkutane endovaskuläre Aortenrekonstruktion bei Aortenaneurysmata
  • Elektrophysiologische Diagnostik und Therapie bei Herzrhythmusstörungen, unter anderem Kryoablation, röntgenfreies 3-D-Mappingverfahren
  • Schrittmacherimplantation und Defibrillatorimplantation, kardiale Resynchronisationssysteme
  • Verschluss des linken Vorhofohres (inkl. Ausbildung)

Wir über uns

Die Klinik arbeitet an zwei Standorten (Philippusstift und St. Vincenz-Krankenhaus) und gehört damit zu den größten kardiologischen Fachabteilungen der Region. Es stehen insgesamt vier Linksherzkathetermessplätze (zwei an jedem Standort) zur Verfügung, die beide in einer 24 stündigen Rufbereitschaft arbeiten, so dass bei Patienten mit Herzinfarkt das betroffene Herzkranzgefäß sofort wiedereröffnet werden kann. Unklare Stenosen können endovaskulär mit Ultraschall, Druckmessung und OCT (Optische Cohärenztomographie) weiter abgeklärt werden. Der Einsatz moderner Stentdesigns erhöht die Langzeitoffenheitsrate der Herzkranzgefäße. Chronische Gefäßverschlüsse werden mit hoher Erfolgsrate wiedereröffnet, bei stark verkalkten Läsionen kommen Bohrköpfe zum Einsatz.

Das Leistungsspektrum umfasst die Therapie der Verschlusskrankheit der Becken- Bein- und Armarterien. Auch sehr komplexe Situationen werden interventionell gelöst. Wir sind Teil des Gefäßzentrums des KKE. In diesem Rahmen erfolgt die perkutane Implantation von Bauchaorten-Y-Prothesen durch uns.

Die Therapie akuter Gefäßverschlüsse erfolgt auch zu Bereitschaftszeiten.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die Elektrophysiologie. Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern-, flattern, akzessorische Leitungsbahnen und ventrikuläre Tachykardien werden elektrophysiologisch abgeklärt und entsprechend therapiert (Pulmonalvenenisolation, 3-D-Mapping).

Eine weitere Spezialisierung bietet die Klinik im Bereich der Herzschrittmacher- und Defibrillatortherapie einschließlich sog. 3-Kammersysteme zur Optimierung der Herzfunktion. Im Bereich der Bildgebung stehen Kardio-MRT-Geräte wie auch eine hoch moderne Computertomographie zur dreidimensionalen Darstellung der Herzkranzgefäße zur Verfügung.

Bei Patienten mit Kontraindikationen zur Blutverdünnung wird mit langjähriger Expertise das linke Vorhofohr mit einem speziellen Device (LAA Occluder) verschlossen.

Kooperierende Fachabteilungen

  • Herz-Thoraxchirurgie Uni-Klinikum Essen
  • Gefäßchirurgie Marienhospital
  • Gastroenterologie Philippusstift/Marienhospital
  • Neurologie Philippusstift


Galeriebilder


KONTAKT DETAILS

Adresse:
Katholisches Klinikum EssenMedizinische Klinik II - Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Rhythmologie und Gastroenterologie
Hülsmannstraße 17
45355 Essen
Deutschland



Besonderheit zu Unterbringung

Zimmerausstattung

  • Ein-Bett-Zimmer
  • Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
  • Elektrisch verstellbare Betten
  • Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
  • Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
  • Internetzugang
  • Kühlschrank
  • Rollstuhlgerechte Nasszellen
  • Rundfunkempfang am Bett
  • Telefon
  • Unterbringung Begleitpersonen
  • Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
  • Zwei-Bett-Zimmer
  • Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle


Besondere Serviceleistungen

  • Aufenthaltsräume
  • Bibliothek
  • Cafeteria
  • Dolmetscherdienste
  • Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
  • Kirchlich-religiöse Einrichtungen
  • Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
  • Kostenlose Getränkebereitstellung (z.B. Mineralwasser)
  • Kulturelle Angebote
  • Maniküre/Pediküre
  • Parkanlage
  • Rauchfreies Krankenhaus
  • Seelsorge