Dr. med. Clemens Fahrig

Dr. med. Clemens Fahrig

Chefarzt Klinik für Innere Medizin und Angiologie


Evangelisches Krankenhaus Hubertus
Spanische Allee 10-14
14129 Berlin

Evangelisches Krankenhaus Hubertus


Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • periphere Gefäßerkrankungen
  • Gefäßerweiterungen (Dilatationen)
  • Echokardiographie

Wir über uns

Dr. Clemens Fahrig ist Ärztlicher Direktor des Evangelischen Krankenhauses Hubertus Berlin, Chefarzt an der Klinik für Innere Medizin und Angiologie sowie Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg (Angiologie Berlin). Ein Schwerpunkt von Dr. Fahrig am Evangelischen Krankenhaus Hubertus Berlin stellt die Angiologie dar, das heißt die Untersuchung und Behandlung von Gefäßkrankheiten, die zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland zählen. Zu den besonders häufigen Gefäßerkrankungen zählen die periphere arterielle Verschlusskrankheit (auch Schaufensterkrankheit genannt), das Aortenaneurysma sowie die Karotisstenose.

Die Klinik von Dr. Clemens Fahrig am Evangelischen Krankenhaus Hubertus Berlin ist Teil des dreifach zertifizierten, interdisziplinären Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg. Dreifache Zertifizierung bedeutet, dass die Gefäßzentren von drei verschiedenen Fachgesellschaften geprüft und zertifiziert wurden, nämlich von den Gesellschaften für Angiologie, Radiologie und Gefäßchirurgie. Durch den Zusammenschluss mehrerer Standorte kann die Angiologie Berlin umfassendes Expertenwissen verschiedener Fachrichtungen (Angiologie, Gefäßchirurgie, Radiologie) bündeln. Dadurch lassen sich Gefäßkrankheiten optimal erkennen und die Behandlung von Patienten mit Gefäßerkrankungen verbessern. Die Zertifizierung unterstreicht, dass Diagnostik und Therapie an der Angiologie Berlin unter der Leitung von Dr. Clemens Fahrig leitliniengerecht erfolgt, das heißt nach den aktuellen Empfehlungen der Fachgesellschaften.

Im Rahmen der interdisziplinären Gefäßkonferenz beraten die Experten der verschiedenen Fachrichtungen die für jeden einzelnen Patienten beste Therapie. Doppeluntersuchungen werden so vermieden, und die optimale Behandlungsstrategie kommt schon von Beginn an zum Einsatz. Die Gefäßmedizin an der Angiologie Berlin bietet modernste Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten. Wenn möglich werden von den Experten am Evangelischen Krankenhaus Hubertus Berlin minimalinvasive Methoden in der Behandlung der Gefäßerkrankungen eingesetzt.Zum diagnostischen Leistungsspektrum von Dr. Fahrig an der Angiologie Berlin gehören unter anderem Ultraschalluntersuchungen (Sonografie) der hirnversorgenden Arterien (Karotis-Doppler), der Arm- und Beingefäße, der hirnversorgenden Gefäße), der Bauchaorta und Darmarterien, der Fingerarterien sowie der Temporalarterien. Die Angiologie Berlin bzw. dessen angiologisches Labor bietet darüber hinaus weitere Untersuchungen an, wie zum Beispiel die Kapillarmikroskopie (Untersuchung der Kapillaren), Sauerstoffmessung im Gewebe, Gehstreckenbestimmung, Thermografie (Messung der Hauttemperatur), Oszillografie (Pulswellenuntersuchung), Venenverschlussplethysmografie (Flussmengenuntersuchung) sowie die Phlebodynamomanometrie (Flussdruckuntersuchung).

Wichtige Behandlungsschwerpunkte der Angiologie Berlin am Evangelischen Krankenhaus Hubertus Berlin sind akute (wie Thrombosen und Embolien) sowie chronische Durchblutungsstörungen (wie die Schaufensterkrankheit), Versorgung von Aneurysmen (Arterienerweiterung), das Raynaud-Syndrom (Weißfingerkrankheit) und das diabetische Fußsyndrom. Darüber hinaus behandelt Dr. Clemens Fahrig Krampfadern, chronische Beingeschwüre, Gefäßmissbildungen und Lymphödeme.

Diagnostisches Leistungsspektrum

Endoskopie

  • Magen-Darm-Spiegelungen (Obere Gastro-/Dudenoskopie, Rektoskopie, Koloskopie)
  • PH-Metrie (Säuremessung der Speiseröhre) und Manometrie (Druckmessung)
  • endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikografie ERCP (Spiegelung der Gallenwege, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse)
  • Bronchoskopie (Spiegelung der Bronchien)


Gefäßsonografie (Ultraschalluntersuchung)

  • Doppler und farbkodierte Duplexsonografie der hirnversorgenden Arterien ("Carotis-Doppler")
  • Doppler und farbkodierte Duplexsonografie der peripheren Arterien und Venen (Arm- und Beingefäße)
  • Doppler und farbkodierte Duplexsonografie der transkraniellen Gefäße (hirnversorgende Gefäße)
  • Doppler und farbkodierte Duplexsonografie der Bauchaorta und unpaaren Bauchgefäße (Bauchschlagader, Darmarterien)
  • farbkodierte Duplexsonografie der Fingerarterien
  • farbkodierte Duplexsonografie der Temporalarterien


Sonografie (Ultraschalluntersuchung)

  • abdominelle Sonografie (Ultraschall-Untersuchung des Bauchraums)
  • Sonografie der Schilddrüse
  • Sonografie der Weichteile (z.B. Muskulatur)


Kardiologische Diagnostik

  • Echokardiografie (Ultraschall-Untersuchung des Herzens)
  • transösophageale Echokardiografie (Ultraschall-Untersuchung des Herzens durch die Speiseröhre)
  • Stress-Echokardiografie (Ultraschall-Untersuchung des Herzens unter Belastung)
  • Belastungs-EKG


Angiologisches Labor

  • kapillarmikroskopie (Untersuchung der Kleinstgefäße, sog. Kapillare)
  • transkutane Sauerstoffmessung (Sauerstoffmessung im Gewebe)
  • Laufbandergometrien (Gehstreckenbestimmung)
  • Thermografie (Messung der Hauttemperatur)
  • Oszillografie (Pulswellenuntersuchung)
  • Venenverschlussplethysmografie (Flussmengenuntersuchung)
  • Phlebodynamomanometrie (Flussdruckuntersuchung)


Therapeutisches Leistungsspektrum

Gefäßchirurgie

Arterien-Chirurgie

  • Behandlung der Einengung der Halsschlagader (Carotis-Chirurgie)
  • Therapie der Erweiterung der Hauptschlagader (Aortenaneurysma)
  • Erweiterung der Arterieneinengung mittels biologischem Patch (Patchplastik)
  • Kombinierte Gefäßeingriffe: bei Veränderungen in mehrerer Gefäßetagen z. B. Gefäßeinengungen im Beckenbereich und im Oberschenkel (Hybrideingriffe: interventionelle Behandlung durch Gefäßaufdehnung und Stentimplantation der Beckenregion sowie Implantation eines Bypasses oder Patchplastik am Oberschenkel in einer Sitzung)
  • Bypassanlage am Bein: Bei Arterienverschlüssen im Bereich der unteren Extremität wird das gesamte Spektrum mit Oberschenkel-/ Unterschenkel- und Fußbypässen angeboten.
  • Chirurgische Therapie bei Diabetischem Fußsyndrom


Venen-Chirurgie

  • Chirurgische Behandlung von Thrombosen: Entfernung der Thromben aus der Vene
  • Therapie der Krampfader


Galeriebilder

  • Bild Klinik/Praxis/Arzt
  • Bild Klinik/Praxis/Arzt

KONTAKT DETAILS

Adresse:
Evangelisches Krankenhaus Hubertus
Spanische Allee 10-14
14129 Berlin
Deutschland



Besondere Angebote / Service / Zimmer

Wahlleistungen wie:

  • Chefarztbehandlung
  • Einzelzimmer
  • Aufnahme einer Begleitperson
  • Cafeteria im Krankenhaus
  • Restaurant und Café im Haus Betreutes Wohnen
  • Große Außenanlage
  • Kostenloses WLAN und Telefon ins deutsche Festnetz
  • gebührenfreie TV-Nutzung
  • Vielseitiges Dienstleistungsangebot (Friseur, Medizinische Fußpflege und Maniküre)
  • Regelmäßige Gottesdienste für Interessierte und seelsorgerische Betreuung