Prof. Dr. med. Manfred Dahm

Prof. Dr. med. Manfred Dahm

Chefarzt


Westpfalz Klinikum Kaiserslautern
Hellmut-Hartert-Straße 1
67655 Kaiserslautern

Westpfalz Klinikum Kaiserslautern


Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Bypasschirurgie
  • Aortenklappenersatz
  • Angeborene Herzfehler
  • Stent-Implantation
  • Aorten-und Mitralklappenverengungen
  • Aneurysmaoperationen der Aorta
  • Aortenchirurgie
  • Herzfehlbildungen
  • Herzklappenerkrankungen
  • Koronare Herzkrankheit
  • Mitralklappeninsuffizienz

Die Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgische Klinik am Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern wurde im Jahre 1982 als erstes Herzzentrum in Rheinland-Pfalz gegründet. Seit der Einrichtung der Klinik sind über 18.000 Operationen am offenen Herzen und annähernd 10.000 Gefäß- und Lungenoperationen vorgenommen worden.

Das Aufgabengebiet umfasst die gesamte Erwachsenenherzchirurgie (ohne Transplantationschirurgie), ausgewählte Bereiche der Kinderherzchirurgie, die Gefäßchirurgie und die Lungenchirurgie. Jährlich werden ca. 1400 Eingriffe durchgeführt, von denen 750 dem Bereich Herzchirurgie zuzuorden sind. Enge Kooperationen bestehen mit der Medizinischen Klinik II (Kardiologie, Angiologie, Pulmologie), der Medizinischen Klinik I (Onkologie), sowie der Radiologie.

Behandlungsspektrum:

  • Chirurgie der KHK und der Infarktkomplikationen: Bypasschirurgie mit oder ohne Herz-Lungen-Maschine (mit HLM oder OPCAB). Der Anteil der Verwendung von mindestens einem arteriellen Bypass (A. mammaria links und rechts, A. radialis) liegt deutlich über 95 %, bei jüngeren Patienten wird eine komplett arterielle Versorgung unter Verwendung beider Aa. mammariae und der A. radialis angestrebt.
  • Herzklappenchirurgie mit einem hohen Anteil rekonstruktiver Chirurgie, Aortenklappenersatz nahezu ausschließlich minimal-invasiv (MICAKE) sowie interventionelle Aortenklappenimplantationen (Herzklappenersatz über die Leiste oder die Herzspitze). Neben den gängigen biologischen und mechanischen Herzklappen werden bei geeigneter Indikation auch Homografts implantiert. Die intraoperative Qualitätskontrolle erfolgt routinemäßig bei allen Patienten mittels TEE durch die Kollegen der Anästhesie.
  • Implantation passagerer Linksherzunterstützungssysteme bei schlechter Herzleistung (IABP; IMPELLA, CARDIOHELP)
  • Operationen angeborener Herzfehler, auch im Säuglingsalter
  • In der Gefäßchirurgie gesamtes Spektrum der Eingriffe an den Halsgefäßen, der Bauchaorta, den Beckengefäßen und den Extremitäten
  • Operationen und Stent-Interventionen bei thorakalen oder abdominellen Aneurysmen. Für Hybrid-Operationen in Zusammenarbeit mit der Kardiologie und Angiologie steht eine hierfür ausgelegte Röntgeneinheit im OP zur Verfügung.
  • Videoskopische Techniken und videoskopisch unterstützte Eingriffe inklusive Laserchirurgie stellen einen Schwerpunkt dar.
  • Thoraxchirurgisch steht die onkologische Chirurgie, - insbesondere parenchymsparende Eingriffe - , im Vordergrund, videoskopische Techniken und videoskopisch unterstützte Eingriffe stellen einen Schwerpunkt dar. In der Metastasenchirurgie Einsatz des Nd-YAG-Lasers.


Qualitätssicherungsprogramme

Teilnahme an den Qualitätssicherungsmaßnahmen Herzchirurgie, Carotischirurgie und Bauchaortenaneurysma, Teilnahme am Register „angeborene Herzfehler“, am „Aortenklappenregister“, am deutschen Register für akute Aortendissektion Typ A (GERAADA).

Seit 12/2013 Zertifiziertes Gefäßzentrum (3-fach Zertifizierung durch DGG, DRG, DGA)

Galeriebilder

  • Bild Klinik/Praxis/Arzt
  • Bild Klinik/Praxis/Arzt

KONTAKT DETAILS

Adresse:
Westpfalz Klinikum Kaiserslautern
Hellmut-Hartert-Straße 1
67655 Kaiserslautern
Deutschland